Reiseversicherungen: Welcher Reiseschutz für wen?

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Reiseversicherungen: Welcher Reiseschutz für wen?

  • warning: Parameter 2 to securepages_link_alter() expected to be a reference, value given in /home/sites/drupal/includes/common.inc on line 2839.
  • warning: Parameter 2 to securepages_link_alter() expected to be a reference, value given in /home/sites/drupal/includes/common.inc on line 2839.

Reiseversicherungen – welche für wen?

Urlaub bedeutet für die meisten Erholung, Entspannung und sorgenfreie Tage mit der Familie, Freunden und Bekannten. Die widrigen Zwischenfälle des Alltags sollen wenigstens für kurze Zeit keine Rolle spielen, man möchte abschalten und sich keine Gedanken machen, was alles schief laufen könnte vor, während und nach der Reise. Dennoch laufen die Dinge manchmal nicht wie geplant ab: Krankheiten, ein Unfall oder Unwetter stören die Urlaubsfreuden – sie lassen sich schwer abwenden, aber zumindest den Schaden, den sie verursachen muss man nicht unbedingt selbst tragen. Vorausgesetzt, man hat vorher an eine Reiseversicherung gedacht.

Die wichtigsten Versicherungen für Urlauber im Überblick

Für fast alle Fälle, in denen im Zusammenhang mit der Urlaubsbuchung ein Schaden eintreten kann, gibt es auch den passenden Versicherungsschutz. Zu den wichtigsten Reiseversicherungen zählt die Reiserücktrittsversicherung: Sie springt ein, wenn man vor Antritt des Urlaubs unverschuldet in eine Situation gerät, die einem die Reise unmöglich macht. Hierzu gehören verschiedene Krankheiten, aber auch eine Arbeitslosigkeit, die man selbst nicht verursacht hat. Mit einer Reiseversicherung, die solche Punkte abdeckt, bekommt man den gezahlten Preis in der Regel voll erstattet (normalerweise fällt eine Stornierungsgebühr an, die je nach Veranstalter, bzw. Fluglinie und dem Zeitpunkt der Absage sogar bis zu 100 Prozent des Preises betragen kann). Ergänzend zur Reiserücktrittsversicherung wird häufig auch eine Reiseabbruchversicherung empfohlen: Sie ist sinnvoll für gesundheitlich angeschlagene Personen, oder wenn erhöhtes Unfallrisiko besteht, z.B. bei Destinationen wie den USA, Kanada oder Australien, wo man häufig mit dem Mietwagen unterwegs ist. Diese Art von Reiseversicherung eignet sich auch für Jobsuchende, wenn diese im Urlaub von einer Stelle erfahren, die sie sofort antreten könnten – auch hier werden die verbleibenden Reisekosten übernommen.
Wer es selbst noch nicht erlebt hat, dürfte es zumindest von einem Freund oder Bekannten schon mal gehört haben: Angekommen am Flughafen des Reiseziels steht man am Gepäckband und wartet, doch der eigene Koffer kommt nicht. Der Fall wird bei der Airline reklamiert, doch was macht man in einem fremden Land, wenn Kleidung und Wertsachen nicht mehr auftauchen? Möchte man sich vor diesem unangenehmen Szenario schützen, benötigt man eine Reiseversicherung für abhanden gekommenes oder beschädigtes Gepäck (Reisegepäckversicherung), die oft schon für einen geringen Beitrag zu haben ist. Etwas teurer, aber umso wichtiger und eigentlich bei jedem Abstecher ins Ausland unentbehrlich ist die Reisekrankenversicherung. Statistisch gesehen ist eine Krankheit im Urlaub das wahrscheinlichste der genannten Risiken – auch wenn eine Infektion nicht immer schwer wiegende Folgen haben muss, ist eine Reiseversicherung für die Gesundheitsversorgung durchweg sinnvoll. Gerade in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung können die Kosten für private Kliniken besonders hoch sein – hier ermöglicht einem die passende Reiseversicherung die bestmögliche Versorgung und organisiert, wenn nötig, den Rücktransport nach Hause.
Eine Sache, die im Zusammenhang mit einem Unfall im Urlaub häufig außer Acht gelassen wird, ist die finanzielle Absicherung, wenn man durch die Spätfolgen nur noch eingeschränkt oder nicht mehr arbeitsfähig ist. Der gesetzliche Schutz, den man als Arbeitnehmer in Deutschland genießt, gilt nicht im Urlaub. Ist man in abenteuerlichen Regionen mit hohem Gefahrenpotenzial unterwegs, z.B. beim Steilwandklettern in den Schweizer Alpen oder Wüstentrekking in Marokko, empfiehlt es sich, über diese Reiseversicherung nachzudenken.

Reiseschutz nach Maß

Die einzelnen Reiseversicherungen lassen sich bei den meisten Anbietern auch als Bausteine innerhalb eines umfassenden Reiseschutzbriefs zusammensetzen. So ist man rundum geschützt und spart gegenüber dem Preis, den man für die verschiedenen Policen gezahlt hätte. In Online Reisebüros ist die Buchung der Reiseversicherungen meistens in den Buchungsprozess integriert – so kann man sich komfortabel gegen einen kleinen Aufpreis absichern und muss die Kosten für die meisten Schadensfälle nicht allein tragen.

 

© Foto by Bill Wards Brickpile/Flickr
Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)