Beförderungsklasse

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Beförderungsklasse

Zubringer

Zubringer

Im Tourismusbereich werden solche Flüge als Zubringer bezeichnet, die den Urlauber von seinem Heimatflughafen zum Flughafen des eigentlichen Urlaubsfliegers bringen. Der Zubringerflug befördert den Passagier meist zu einem großen Flughafen auf dem dann sein Langstrecken- bzw. Interkontinentalflug startet, z.B.: München-Frankfurt-New York.  Ein Zubringer ist also vereinfacht gesagt der Flug zum Flug.

No Frills

No Frills

Der Begriff no frills stammt aus dem Englischen und ist ursprünglich eine Bezeichnung aus der Wirtschaft um Kosten zu senken. Das no frills-Konzept, das übersetzt soviel heißt wie „ohne Schnickschnack“ wurde zuerst von Supermarktketten übernommen, bevor es sich als Ausdruck für das schnörkellose Konzept von Billigfluggesellschaften eingebürgert hat.

First Class | Erste Klasse

First Class

Als First Class wird die teuerste der drei Beförderungsklassen im Flugverkehr bezeichnet. Ist die Business Class bereits ein kostspieliges Vergnügen, legt man für einen First Class Flug gut und gerne den doppelten Betrag auf den Tisch. Höchster Komfort und perfekter Service haben eben ihren Preis.

Economy Class | Touristenklasse

Economy Class

Die Economy Class ist einer der drei Beförderungsklassen im Flugverkehr. Wer Economy fliegt, fliegt meist sehr günstig aber auch ohne besonderen Komfort, daher wird diese Art der Beförderung auch oft Holzklasse oder Touristenklasse genannt.

Business Class

Business Class

Sie sind mit dem Flieger geschäftlich viel unterwegs? Dann wissen Sie ohne Zweifel was die Business Class ist. Für alle anderen: die Business Class gehört zu den drei Beförderungsklassen im Flugverkehr und bezeichnet die mittlere Sitzklasse zwischen Erster Klasse und Economy.