Fluggeschichte: Ryan Air

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Fluggeschichte: Ryan Air

Der Vorreiter kommt aus Irland

Schon vor der Öffnung des Flugmarktes auf europäischer Ebene hatte sich eine erst kurze Zeit existierende Airline mit billigen Ticketpreisen für die Strecke Dublin-London einen Namen gemacht: Ryan Air verband schon 1991 die irische mit der britischen Hauptstadt Großbritannien und zog seinen Konkurrenten mit der Strategie „Minimale Kosten bei größtmöglicher Auslastung“ nach und nach die Kunden ab. Als der irische Newcomer sein Streckennetz ab 1997 endgültig auf ganz Europa ausweiten konnte, perfektionierte man die Low Cost Strategie noch weiter: So verwendet Ryan Air heute ausschließlich neue Flugzeuge gleicher Bauart, um den Reparaturbedarf der Maschinen klein und die Organisationsstrukturen schlank zu halten. Außerdem werden prinzipiell keine Anschlussflüge angeboten, damit die Standzeiten am Flughafen kurz bleiben und jedes Flugzeug pro Tag so viele Flüge wie möglich absolvieren kann. Die Flughäfen, die Ryan Air ansteuert, befinden sich außerdem oft in etwas größerer Entfernung zu den eigentlichen Ballungsgebieten, um da kleinere Airports von den Gesellschaften in der Regel niedrigere Gebühren verlangen als die großen Drehkreuze im Einzugsgebiet der Metropolen.

Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 1.8 (4 Bewertungen)