Geschichte des Reisens

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Geschichte des Reisens

Geschichten rund ums Reisen

Frei wie ein Vogel, schnell wie der Wind. Der Traum vom Fliegen ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst. Dass Flugreisen heutzutage immer günstiger werden und wir somit immer neue Orte entdecken, haben wir in erster Linie den Vorreitern der Fluggeschichte zu verdanken: Lilienthal und den Gebrüdern Wright, die dessen Idee vom Fliegen weiterentwickelt haben.
Aufgrund unserer Neugier fremde Länder zu bereisen und manchmal auch aus Notwendigkeiten heraus schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen, wurden Billig-Airlines geboren, die es quasi jedem ermöglichen immer und günstig zu verreisen. Viele interessante Details rund um den Flugverkehr bietet unsere Artikelreihe Der Traum vom Fliegen.

Ob man nun wie in der Nachkriegszeit an die italienischen Strände, damals noch mit dem Auto, gelangt, als Hippie in Indien der „Zivilisation“ entfliehen oder als Backpacker die abgelegensten Regionen der Welt kennenlernen will - Reisetrends verändern sich. Heute gibt es neben den erst seit den 60er Jahren gängigen Pauschalreisen auch Wellness-, Aktiv- und Sporturlaub sowie weitere Urlaubsarten, die perfekt auf den Reisende abgestimmt sind. Folgen Sie uns in unserem Reisejournal entlang mehr als 50 Jahre Reisetrends und lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit, als Sie selbst vielleicht noch im alten Auto ihrer Eltern auf dem Rücksitz den Ferien an der Adria entgegengefiebert haben.

Die historische Entwicklung des Reisen ist ebenso interessant: Weltentdecker wie Marco Polo und Kolumbus und Vespucci sowie Forscher wie Cook, Darwin und Humboldt waren auf ihren Forschungs- und Entdeckungsreisen einige der Ersten, die das Reisen hoffähig gemacht haben. Bis hin zur reinen Vergnügungsreise, wie wir sie heute vor allem kennen, war es allerdings eine lange Entwicklung, die Sie in unserer Kleinen Geschichte des Reisens nachlesen können.

Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.4 (12 Bewertungen)