Familienurlaub all inclusive | Familienhotels all inklusive

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Familienurlaub all inclusive | Familienhotels all inklusive

Familienurlaub mit voller Kostenkontrolle

Der Boom der All Inclusive Familienhotels, wie man ihn in den letzten zwanzig Jahren gesehen hat, ist nach wie vor ungebrochen. Mehr und mehr Eltern, die einen unbeschwerten Urlaub mit Kindern erleben möchten, bei dem man keine Rücksicht aufs Budget nehmen muss, entscheiden sich deshalb für einen Familienurlaub all inclusive in einem der unzähligen Ferienclubs in Spanien, Italien, der Türkei, usw. Der Vorteil von Familienurlaub all inclusive liegt auf der Hand, gerade wenn man mit dem Nachwuchs die Ferien verbringt: Sämtliche Speisen und Getränke im Hotel sind im Preis inbegriffen – auch das kleine Eis oder der Snack zwischendurch.
Das Erkennungszeichen dafür, dass man die Komplett-Verpflegung in Anspruch nimmt, ist in der Regel ein buntes Bändchen mit dem Logo des Familienhotels, in dem man wohnt. Man bekommt es bei der Anreise ausgehändigt und trägt es während des gesamten Aufenthalts sichtbar am Handgelenk. Für die Kleinen ist es gleichzeitig die Eintrittskarte zum Miniclub und zur Kinderanimation, denn auch diese sind den Gästen vorbehalten und werden von eigens geschulten Animateuren betreut. Natürlich profitieren auch die Eltern von dieser Kinderbetreuung und können die freien Stunden zum Relaxen am Pool nutzen, oder beim Sport und Wellness neue Kräfte sammeln, während ihre Sprösslinge sich mit ihren Altersgenossen austoben. Schließlich soll im Familienurlaub jeder auf seine Kosten kommen.

Unbeschwerte Ferien – alles inklusive

Familienhotels all inclusive:

Club Vista Bahia Ibiza
Aparthotel El Duque Teneriffa
Hammamet Garden Resort Tunesien
Limak Atlantis Hotel Belek
 
...und viele mehr!

Erfunden wurde das Konzept von Familienurlaub all inclusive in der Karibik, genauer gesagt in der Dominikanischen Republik. Als hier in den 90er Jahren die ersten großen Clubs und Familienhotels in Punta Cana eröffneten, war es aufgrund der seinerzeit schlechten touristischen Infrastruktur notwendig, den Gästen alle ihre kulinarischen Wünsche direkt im Hotel zu erfüllen. Das günstige Preisniveau vor Ort sorgte außerdem dafür, dass ein solcher Familienurlaub all inclusive – trotz der weiten Entfernung – oft günstiger war als ein klassischer Hotelaufenthalt mit Halbpension, wie er damals bei Pauschalreisen üblich war. Später hat sich vor allem die Türkei mit ihren Feriengebieten an der Türkischen Riviera und an der Ägäisküste einen Namen als perfektes Ziel für den Familienurlaub all inclusive gemacht, so wie nach ihr Spanien und mittlerweile auch Italien (z.B. Kalabrien). Neben den kostenlosen Hauptmahlzeiten, Snacks, Getränken alkoholischer und nicht-alkoholischer Art, ist es auch die architektonische Gestaltung vieler Clubanlagen, die ihren Reiz ausmachen. Mit ihren gepflegten Gärten, großzügigen Pool-Landschaften und zahlreichen Spielplätzen haben sie sich das Prädikat echter Kinderhotels wirklich verdient. Bei der Unterbringung ihrer Gäste punkten die besseren Häuser durch entzerrte Wohneinheiten und geräumige Zimmer – oft werden auch Familienzimmer oder ganze Bungalows angeboten – sowie mit einer idyllischen Lage, umgeben von Grün.

Schnäppchenjäger aufgepasst!

Da ein Familienurlaub all inclusive auch sämtliche jener Leistungen beinhaltet, die zu einer „normalen“ Pauschalreise gehören, steht vor Ort immer eine kompetente Reiseleitung bereit, die in den ersten Tagen gern behilflich dabei ist, die neue Umgebung zu erkunden und die Annehmlichkeiten des Hotels kennenzulernen. Natürlich ist der Transfer vom und zum Flughafen, sowie oft auch ein Zug-zum-Flug-Ticket in dem Preis integriert, den man für einen Familienurlaub all inclusive bezahlt. Wer zusätzlich noch einen Kinderfestpreis in Anspruch nimmt, kann hier noch mal von einem beachtlichen Familienrabatt profitieren – je nachdem wie viele Kinder mitreisen, und wie alt diese sind, denn der Kinderfestpreis gilt nur bis zu einer bestimmten Grenze. Ist der Nachwuchs noch nicht schulpflichtig, sollte man eine Reisezeit außerhalb der Schulferien wählen, wenn die Flüge günstiger und die Nachfrage nach Angeboten für den Familienurlaub kleiner ist.

Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)