Lastminute Urlaub und Pauschalreisen weltweit buchen

Mit hinundweg.de haben Sie die richtige Wahl für Ihren Urlaub getroffen.

gutschein-bild
50 Euro
sichern!
Für jede Buchung erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro. Mehr Info hier.

Ihre Reisedaten für diese Region

Hinreisetag
  Frühester Hinreisetag
Rückreisetag
  Spätester Rückreisetag
Reisedauer
Erwachsene
Kinder
  Alter bei Reisebeginn

Städtereisen nach Köln

Von Kölnisch Wasser und schmalen Häusern
Köln, nach Berlin, Hamburg und München mit etwa einer Million Einwohner die viergrößte Stadt Deutschlands, ist nicht nur Anziehungspunkt für Karnevalsfans aus aller Welt, sondern blickt auf eine abwechslungsreiche, über 2000-jährige Geschichte zurück. Als Universitätsstadt und bedeutendes Kunstzentrum ist die am Rheinufer gelegene Metropole jährlich Ziel zahlreicher Touristen aus dem In- und Ausland. Bedeutendste Sehenswürdigkeit auf einer Städtereise nach Köln ist sicherlich der weltberühmte Kölner Dom. Die gotische Kathedrale ist die dritthöchste Kirche der Welt und ist seit Jahren mit etwa 20.000 (!!) Besuchern am Tag die meist-besichtigte Sehenswürdigkeit Deutschlands. Doch neben diesem weltbekannten Köln-Highlight hat die rheinische Stadt noch allerhand weiterer Glanzpunkte zu bieten, die eventuell dem ein oder anderen Gast noch unbekannt sein dürften.

Wussten Sie, dass…

… das schmalste Haus Kölns nur 2,56 Meter breit ist?
Das erst 1997 erbaute Haus wurde mit Preisen überhäuft und ist Ziel vieler Architekturfans. Der beliebte Bau liegt im Kölner Agnesviertel (Eigelstein 115). Die Gegend rund um das Eigelsteintor gilt zudem als Inbegriff des typisch kölschen Veedels- urwüchsig & chaotisch. Ein Abstecher hierher lohnt für jeden, der die Stadt und seine Bewohner abseits der großen Touristenmeilen kennenlernen möchte.

…das Original Kölnisch Wasser von einem Italiener erfunden wurde?
1709 erfand der italienische Parfümeur Johann Maria Farina ein Duftwasser aus u.a. Bergamotte, Zitrone und Kräuter, dem er zu Ehren seiner Wahlheimat den Namen „Eau de Cologne“ gab. Im Duftmuseum im Farina-Haus (Obenmarspforten 21) erfahren interessierte Besucher noch heute verblüffende Infos zu diesem Kölner Exportschlager und können die die duftende Welt der Parfümeure eintauchen. Duftproben natürlich inklusive.

…man Köln auch blind „besichtigen“ kann?
Seit Oktober 2011 gibt es die sogenannten Blind Walks (blindwalk.de) in Köln: Stadtführungen, die statt der Augen, die übrigen Sinne Hören, Riechen, Schmecken und Tasten ansprechen sollen. In Gruppen bis zu sechs Personen geht es mit einer lichtdichten Maske entlang sinnlicher Highlights rund um den Dom. Abschluss der etwa 1,2 km langen Tour ist ein Picknick oder einen Weinprobe- natürlich ebenfalls um Dunkeln. Ein Sightseeing-Erlebnis der besonderen Art!

…man auch in der Großstadt Wandertouren machen kann?
Auch Aktivurlauber kommen bei einem Besuch in Köln auf ihre Kosten. Der 2008 eröffnete Kölnpfad führt auf 171 km rund um die Stadt und ist in 11 Etappen aufgeteilt. Die zwischen neun und elf Kilometer langen Wegstrecken zwischen Gleisanlagen und Waldgebieten ermöglichen es Gästen, die Kölner Stadtgeschichte zu erwandern. Die Wege sind auch für Familien geeignet, die zugehörige Wanderkarte ist u. a. in den Touristeninformationen erhältlich.

Hätten Sie`s gewusst? Wenn das ein oder andere Köln Highlight sie nun auf den Geschmack gebracht hat, stöbern Sie jetzt gerne in unseren Städtereisen-Angeboten für Köln und erleben Sie einen abwechslungsreichen Citytrip mit hinundweg.de.